Der 22. SH Netz Cup vom 30. September bis zum 2. Oktober 2022 mit vielen Attraktionen

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) -Zu den vielen Festivitäten des Jahres 2022, die endlich ohne Corona-Auflagen stattfinden können, gehört auch der spannende  SH Netz Cup in Rendsburg auf dem Nord-Ostsee-Kanal. vom 30. September bis zum 2. Oktober 2022 wird sich am Rendsburger Kreishafen dann wieder alles ums Thema Rudern drehen. Neben den Ruderwettbewerben auf Weltklasseniveau dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf ein sehr breites Sport-, Unterhaltungs- und Rahmenprogramm freuen.

Nachdem im vergangenen Jahr erstmalig Vereine zum Drachenbootrennen eingeladen wurden, weil die Feuerwehren Corona- bedingt absagen mussten, werden sie auch dieses Jahr wieder dabei sein. Boxberger: „Nicht nur die Feuerwehren, auch die Vereine haben in den letzten Jahren unter Corona gelitten. Es ist von unserer Seite auch eine Anerkennung für all die Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und damit einen wichtigen Bestandteil eines gesunden gesellschaftlichen Lebens bilden. Unser Ziel ist es in diesem Jahr mehr denn je, die Menschen in dieser Region aktiv einzubinden.“

Zum weiteren Sportprogramm zählen der Ergo-Cup, der Sprint-Cup, der SUP-Cup, der Ergo- Atemschutz-Cup sowie der Sparkassen CanalTriathlon, der in diesem Jahr erstmalig von der SG Athletico Büdelsdorf ausgerichtet wird. Außerdem natürlich der Rudermarathon der internationalen Achter über 12,7 Kilometer, der wieder live im Fernsehen übertragen wird. Vier Teams werden sich der weltweit einmaligen Herausforderung stellen.

Zu den Neuerungen auf dem Wasser zählt das sogenannte Coastal Rowing, das als die Wildwasser-Variante des Ruderns gilt und auf dem offenen Meer oder unruhigen Flüssen ausgeübt wird. Die Trendsportart gewinnt immer mehr an Bedeutung. Grund sind der hohe Spaßfaktor, die umfassenden Trainingseffekte sowie das einmalige Naturerlebnis.

Highlight des SH Netz Cups ist wie immer der Rudermarathon der Internationalen Achter am Sonntag nachmittag,
der live im NDR Fernsehen gezeigt wird. Das deutsche Team wird die 12,7 Kilometer lange Strecke von Breiholz bis zur Rendsburger Eisenbahnhochbrücke auf jeden Fall bewältigen müssen. Gegen welche drei weiteren Teams der Deutschlandachter antreten muss, steht noch nicht fest. Wer sich zuerst den Startplatz aussuchen darf, entscheidet wie immer der Stadtwerke Ergo-Cup der Internationalen Achter.

Der Ruder-Sprint-Cup auf dem Kanal wird auch live vom Medienpartner sh:z im Stream gezeigt

Wie gewohnt führt der NDR auf der Bühne durch jeden einzelnen Tag des SH Netz Cups und rundet das Programm am Abend mit tollen Live-Acts ab.

Sie zählen ohne Frage zu den Durchstartern des Jahres. Und Anfang Oktober spielen sie live auf dem SH Netz Cup in Rendsburg: die Popband ClockClock. Die Formation zeichnet sich durch energiegeladene Beats und direkt unter die Haut gehende Vocals aus. Mit „Brooklyn“ landeten sie einen Hit, der zu den zehn erfolgreichsten Radiosingles des Jahres in Deutschland gehört. Auch „Sorry“ wurde zum Ohrwurmhit und erreichte sogar Platz 1 der deutschen Airplaycharts.

Bereits am Freitag steht die Schweizer Sängerin Stefanie Heinzmann auf der Bühne von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein-Magazin. Vor 14 Jahren gewann sie mit ihrem unverwechselbaren Gesang die Talentshow von TV-Entertainer Stefan Raab. Seither hat sie eine beeindruckende Karriere hingelegt und ist Echo-Preisträgerin. Beide Top-Acts werden von zwei weiteren Künstlern im Vorprogramm unterstützt: Am Freitag spielt die hochkarätige Party- und Coverband Freestyle, am Samstag tritt Newcomer und Social Media- Star Moritz Garth vor das Kreishafen-Publikum.

Auch auf dem Wasser wird allen Zuschauern, vor allem aber den Sportbegeisterten, vom 30. September bis zum 2. Oktober wieder viel geboten: Stand-Up-Paddling, SparkassenCanalTriathlon, Ergo-Atemschutz-Cup, Emil Frey Küstengarage Ruder-Sprint-Cup der Internationalen Achter, und Drachenbootwettkämpfe für Vereine und Feuerwehren. Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender des Titelsponsors Schleswig-Holstein Netz: „Die freiwilligen Feuerwehren sind für uns als Betreiber von Strom- und Gasnetzen ein sehr enger Partner. Wir freuen uns daher sehr, dass in diesem Jahr wieder so viele Feuerwehren beim Drachenbootrennen mitmachen und wir auf diesem Wege danke sagen können. Bei diesen Wettbewerben können die Feuerwehren ihre Fitness unter Beweis stellen und werden dabei hoffentlich viel Spaß haben.

Weitere Einzelheiten auf der Homepage https://shnetzcup.de

(Pressetexte: SH Netz Cup)

Symbol-Bild von K. H. J. / MCI auf Pixabay

Nächster Beitrag

POL-NMS: 220913-1-pdnms Landung neben der Landepiste in Schachtholm

5/5 - (1 vote) Schachtholm ( Kreis Rendsburg-Eckernförde ) (ots) – Am gestrigen frühen Abend kam es gegen 17.00 Uhr zu einer unplanmäßigen Landung eines Kleinflugzeuges auf dem Flugplatz Schachtholm in Hörsten, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Insgesamt drei Personen befanden sich in einem Kleinflugzeug, Modell Zodiak 100, […]