POL-NMS: 210122-8-pdnms Kritiker der Corona Regeln auf der A7

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Neumünster (ots) – Am 22.01.2021 waren ab ca. 14.30 Uhr erste Fahrzeuge mit Plakaten, die offensichtlich sich gegen die bestehenden Corona Regeln richteten ( Lockdown weg etc ), auf der BAB 7 zwischen dem Hamburger Stadtgebiet und der dänischen Grenze unterwegs. Im Laufe des Nachmittags fanden immer mehr Fahrzeuge mit Plakaten den Weg auf die A 7, gegen 17 Uhr waren es dann ca. 40 Fahrzeuge. Diese Fahrzeuge waren immer in Gruppen zwischen 4 bis 8 Fahrzeuge auf der A7 unterwegs und verteilten sich über den gesamten Autobahnabschnitt zwischen Hamburg und Dänemark in beiden Richtungen. Es kam zu keinen größeren Behinderungen auf der A7 durch diese Fahrzeuge, die Teilnehmer verhielten sich verkehrsgerecht, auch Ordnungswidrigkeiten wurden nicht begangen. In Kolonne fuhren die Fahrzeuge auf dem jeweils rechten Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeit zwischen 60-80 km/h. Mit einsetzender Dunkelheit wurde es deutlich weniger Fahrzeuge, die noch auf der A7 mit den Plakaten unterwegs waren.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4819439 OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 210125-1-pdnms Mehrere Geschädigte nach Geisterfahrt auf der A7

0.0 00 Neumünster / A7 (ots) – Am Samstagabend (23.01.2021) gegen 20:55 Uhr erreichte die Einsatzleitstelle der Polizei in Kiel mehrere Anrufe. Zahlreiche Fahrzeugführerinnen und -führer teilten mit, dass ihnen auf der Autobahn im Bereich Neumünster ein Kleinwagen entgegengekommen sei. Letztendlich konnte die Fahrerin eines VW Polo von der Polizei […]