POL-NMS: 220117-2-pdnms Zeugen nach Nötigung im Straßenverkehr in Eckernförde gesucht

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur
Eckernförde / B 76 (ots) –

Am 16.01.2022 gegen 14.20 Uhr kam es zu einer Nötigung im Straßenverkehr auf der B 76, zwischen Eckernförde und Kiel, Fahrtrichtung Kiel.

Ein 42 jähriger Mann war mit seinem PKW auf der B 76 Richtung Kiel unterwegs. In Höhe der Gaststätte/ Parkplatz Grüner Jäger bemerkte er einen grauen Daimler-Chrysler Grand Cherokee, der extrem dicht hinter ihm fuhr.
Der 42 jährige PKW Fahrer ging daraufhin vom Gaspedal und verringerte seine Geschwindigkeit von 100 km/h auf 60 km/h. Daraufhin überholte ihn der Grand Cherokee und bremste den PKW des Geschädigten bis zum Stillstand aus.
Ein PKW Golf setzte sich dann noch vor den Grand Cherokee und hielt ebenfalls auf der B 76 an.

Anschließend stiegen vier junge Männer aus dem Grand Cherokee und ebenfalls vier junge Männer aus dem Golf. Alle acht Personen kamen jetzt in bedrohlicher Haltung auf den 42 jährigen Geschädigten zu. Als dieser dann sein Telefon in die Hand nahm und die Polizei anrief, drehten die Männer wieder um und stiegen in ihre Fahrzeuge. Anschließend fuhren die beiden Fahrzeuge in Richtung Kiel davon.

Die Polizei in Eckernförde sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls. Wer hat den geschilderten Fall am 16.01.2022 gegen 14.20 Uhr beobachten können, wer kann weitere Angaben zu dem Vorfall machen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Eckernförde unter der Rufnummer 04351-9080.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-NMS: 220117-3-pdnms Zeugenaufruf, Straßenverkehrsgefährdung, Eckernförde

0.0 00 Eckernförde (ots) – Eckernförde/Am Abend des 16.01.2022 um 21.40 Uhr soll es Eckernförde zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs gekommen sein. Dabei soll ein dunkler Geländewagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein und andere Verkehrsteilnehmer überholt haben. Im Kreuzungsbereich Rendsburger Straße/Wulfsteert/Domstag soll der Fahrer des Geländewagens vorausfahrende PKW trotz […]