POL-NMS: 210412-2-pdnms Zeugen nach Raub in Neumünster gesucht

Add to Flipboard Magazine.
RDRedakteur

Neumünster (ots) – Am 08.04.2021, zwischen 17.30 – 17.50 Uhr, kam es auf dem Gehweg vor dem Einkaufsmarkt Rewe am Großflecken in Neumünster zu einem Raub mit Messer.

Ein 33 jähriger Mann ging auf dem Gehweg vor dem Supermarkt Rewe entlang und wurde dort von einem Mann angesprochen. Die beiden Männer kannten sich flüchtig. Es kam zu einem Wortwechsel, anschließend schlug der andere Mann den 33 jährigen Geschädigten ins Gesicht. Hierbei hielt der Mann ein Messer in der anderen Hand. Der 33 jährige Geschädigte lief daraufhin weg, kam jedoch kurze Zeit später erneut zurück, weil er einen Termin in der Nähe wahrnehmen wollte.

Hier traf er erneut auf den anderen Mann, dieser hielt ihn wieder fest und wollte Geld von dem Geschädigten haben. Hierbei hielt er wieder ein Klappmesser in seiner Hand. Mit der anderen Hand durchsuchte er die Hosentaschen des Geschädigten und nahm diesem Bargeld aus der Hosentasche. Nachdem der Täter das Geld hatte ging er weg.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden : ca. 42 Jahre alt, ca. 175 cm groß, er hat eine kräftige Statur, bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jogginghose, einer Schwarzen Jacke und einer schwarzen Strickmütze.

Die Polizei in Neumünster sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls. Wer hat die Auseinandersetzung der beiden Männer gesehen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neumünster unter der Rufnummer 04321-9450 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

So entspannt man sich nach der Arbeit

0.0 00 (Werbung) – Das Abschalten ist für Körper und Geist sehr wichtig. Es fällt aber vielen Menschen schwer sich nach der Arbeit zu entspannen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die meisten Menschen immer noch zu viel über ihre Arbeit nachdenken. Smartphone, E-Mail und die ständige Erreichbarkeit machen es den […]