POL-NMS: Eckernförde – Unfallzeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-NMS: Eckernförde – Unfallzeugen gesucht
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeird
Eckernförde (ots) – 180214-3-pdnms Unfallzeugen gesucht

Eckernförde. Bereits am Dienstag (30.01.18, 07.35 Uhr) wurde eine 82-jährige Fußgängerin von einer Radfahrerin (40) angefahren und so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Erst am Tag darauf wurde die Polizei über den Vorfall in der Straße Reeperbahn informiert und Anzeige erstattet. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Danach hatte die alte Dame in Höhe der Hausnummer 28 an der Ampelanlage gestanden und auf Grün gewartet, als die Radfahrerin auf dem Radweg angefahren kam und mit der Fußgängerin zusammenstieß. Die alte Dame stürzte und verletzte sich. Die Radfahrerin setzte ihre Fahrt unbeirrt fort und wurde von einem bislang unbekannten Mann gestoppt. Dieser ließ sich den Namen und die Adresse der Radfahrerin geben. Den Zettel übergab dieser an eine weitere Dame, die sich um die Verletzte kümmerte. Polizei oder Rettungswagen wurden nicht angerufen. Die Polizei sucht Unfallzeugen. Von besonderem Interesse ist der Mann, der die Radfahrerin stoppen konnte. Er wird gebeten, sich unter der Rufnummer 9080 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Diskutiere über dieses und andere Themen im Rendsburg-Eckernförde Treffpunkt auf Facebook!
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.