Neuer Kunde will im Rendsburger Kreishafen für mehr Umschlag sorgen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neuer Kunde will im Rendsburger Kreishafen für mehr Umschlag sorgen
3 (60%) 2 votes

Foto: Mario De Mattia(CIS-intern) – Künftig wird das Cuxhavener Unternehmen Shipping Material Trading GmbH (SMT) den Rendsburger Kreishafen als neuen Umschlagshafen für Baustoffe nutzen.

Das Unternehmen aus Niedersachsen, welches zusammen mit seinen Kooperationspartnern Peter Glindemann aus Grevenkrug, Wilhelm E.F. Schmid aus Husum und dem Unternehmen Machulez Transport aus Cuxhaven agiert, will künftig vornehmlich Baustoffe wie Steine und Splitte auf Flächen des Rendsburger Kreishafens lagern und von dort aus umschlagen. Auf eine entsprechende Zusammenarbeit einigten sich der Geschäftsführer der SMT, Herr Lutz Machulez-Hellberg, und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises, Herr Kai Lass, nach intensiven Verhandlungen Anfang Juni.

Foto: Mario De Mattia

„Für die positive Entwicklung des Kreishafens ist diese neue, langfristig ausgelegte Zusammenarbeit eine tolle Botschaft“, betont Kai Lass. Der Kreishafen hat durch seine zentrale Lage in Schleswig-Holstein eine wichtige Versorgungsfunktion für die Region. Aktuell werden dort circa 450.000 Tonnen Güter pro Jahr umgeschlagen. Durch Kooperation mit SMT dürften sich die Umschlagszahlen in den kommenden Jahren noch deutlich steigern.

„Dieses neue Geschäft bestärkt uns, dass wir in Sachen Kransanierungen und immer fortlaufenden Investitionen in die Hafeninfrastruktur die richtigen Entscheidungen getroffen haben“, ergänzt Kai Lass.

Die erst vor kurzem veröffentlichte Studie der regionalökonomischen Effekte der Häfen in Rendsburg (Kreishafen und Rendsburg Port) haben bereits deren wichtige Funktion für die Wirtschaft in der Region aufgezeigt. Dieses Neugeschäft verstärkt diese Effekte weiter.

„Der Kreis Rendsburg-Eckernförde ist genau wie die Region Cuxhaven ein „Hidden Champion“, der sich aufgrund der optimalen Lage in den kommenden Jahren überproportional positiv entwickeln wird. Wobei die richtige Logistik mit den genau richtigen lokalen Partnern und eine perfekte Qualität der per Binnen- u. Seeschiffen importierten Natursteinbaumineralien und Massengütern aus mehreren Lieferquellen der Schlüssel zum Erfolg sein wird.“ ergänzt Lutz Machulez-Hellberg nach der Vertragsunterschrift.

Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: